Ratgeber Gas
Schornsteinfegermeisterbetrieb Stephan Gündling

 

Ratgeber - Gasanschluss

Entstörungsdienst der EWF Erdgasversorgung

 Entstörungsdienst der EWF Erdgasversorgung
 Landkreis Waldeck-Frankenberg, Wolfhagen und Ortsteile,
 Breuna, Fritzlar und Ortsteile, Bad Zwesten

(08 00) 9 55 22 11
täglich 00:00 - 24:00 Uhr
Diese Rufnummer ist kostenlos für Sie.
(Angaben ohne Gewähr)

 

Schematische Darstellung eines Erdgasanschlusses

Gashausschau mit Feuerstätte

Skizze Erdgasanschluss

Versorgungsleitung
Hausanschlussleitung
außenliegende Absperreinrichtung
Hauseinführung
Ausziehsicherung
❻ Hauptabsperreinrichtung (HAE)
lösbare Verbindung
Zählerabsperrung
Druckregelgerät
Gaszähler
Feuerstätte

Gasbrennwert

Optimale Gasflamme

  Daran können Sie erkennen, dass Ihr Erdgasgerät nicht ordnungsgemäß arbeitet:

dataIcon

Ihr Gasgerät ⓫ ist stark verschmutzt, das Gerät weist Rußspuren auf.

dataIcon

Sie stellen ungewöhnliche Geräusche beim Einschalten oder im Betrieb fest.

dataIcon

Von Ihrem Erdgasgerät ⓫ gehen nicht definierbare Gerüche aus.

dataIcon

Die sichtbare Flamme brennt nicht mehr durchgehend blau.

dataIcon

Wenn Ihre  Flamme mehr gelb als blau brennt, stimmt die Verbrennung nicht.

dataIcon

Bedienungsknöpfe fehlen oder sind beschädigt.

Lassen Sie Ihre Anlage unverzüglich durch einen Fachbetrieb überprüfen - Denken Sie an Ihre Sicherheit und Gesundheit!

  Hauptabsperreinrichtung und Gaszähler müssen immer frei zugänglich sein!

An der Hauptabsperreinrichtung (Feuerhahn) kann man bei Reparaturarbeiten oder im Notfall die gesamte Gaszufuhr des Hauses unterbrochen werden. Damit dies schnell möglich ist, muss die Hauptabsperreinrichtung immer frei zugänglich sein. Auch der Zugang zum Gaszähler darf ebenfalls nicht durch Gegenstände verstellt sein.

  Achten Sie immer auf eine ausreichende Luftzufuhr!

Gasgeräte benötigen ausreichend Sauerstoff für die Verbrennung. Für Geräte, die ihre Luft aus dem Aufstellraum beziehen, berechnet der Installationsbetrieb vor der Aufstellung, ob zusätzliche Zuluftgitter in Wänden oder Türen erforderlich sind.

Damit wird sichergestellt, dass Ihr Erdgasgerät immer die notwendige Verbrennungsluft erhält. Achten Sie unbedingt darauf, dass diese Zuluftgitter weder zugeklebt noch zugestellt und vor allem staubfrei sind. Beachten Sie bei Umbaumaßnahmen im Raum Ihres Erdgasgerätes, dass beim Abdichten von Fenstern und Türen eine ausreichende Luftzufuhr gesichert bleibt.

  Erdgasleitungen müssen frei von Rost sein!

Überprüfen Sie regelmäßig durch Sichtprüfung, dass Ihre Gasleitung keine Schäden, Roststellen oder abblätternde Farbe aufweist.

Besonders kritisch prüfen sollten Sie Ihre Erdgasleitung, wenn sie durch feuchte oder schlecht belüftete Räume führt (z. B. Keller oder Waschküche), sie durch Wände in andere Räume verlegt ist (bei Mauerdurchführungen kann schneller ein Schaden auftreten) oder sich oberhalb der Erdgas- leitung eine Wasserleitung  installiert ist. (Schwitzwasser kann auf die Erdgasleitung tropfen).

Sie sind nicht sicher, ob Ihre Erdgasleitung in Ordnung ist, rufen Sie vorsorglich Ihren Installa- tionsbetrieb an.

  Die Halterungen der Erdgasleitungen müssen immer gut befestigt sein!

Erdgasleitungen sind oft mit Halterungen an der Decke befestigt und verlaufen frei im Raum. Überprüfen Sie, ob diese noch fest sitzen. Unzureichende Befestigungen können dazu führen, dass Leitungsverbindungen undicht werden. Gegenstände, wie z. B. Fahrräder, Reifen oder Reise- taschen, haben an Ihrer Erdgasleitung nichts zu suchen!

❻  Sie haben Ihre Erdgasleitung verkleidet!

Aus optischen Gründen und weil es wohnlicher aussieht, werden Erdgasleitungen oftmals ver- kleidet. Um zu verhindern, dass sich hinter der Verkleidung ein explosives Erdgas-Luft-Gemisch bilden kann, müssen genügend große Lüftungsöffnungen in der Verkleidung montiert werden.

Im Nottfall Wie verhalte ich wenn ich plötzlich Gasgeruch wahrnehme?

Durch einem dem Gas beigemischten, sehr intensiven Duftstoff, riechen Sie schon die kleinsten Gasmengen. Bewahren Sie im Ernstfall unbedingt die Ruhe und beachten Sie nachfolgende Punkte:   

dataIcon-4

Feuerwehr und Polizei von außerhalb des Gebäudes alarmieren!

dataIcon

Benutzen Sie ein Telefon außerhalb des Gebäudes

dataIcon-4

Türen und Fenster weit öffnen, für Durchzug sorgen!

dataIcon

Kein offenes Feuer!, nicht rauchen!, kein Feuerzeug benutzen!

dataIcon-4

Wenn möglich Hauptabsperreinrichtung (HAE) schließen!

dataIcon

Keine Telefone oder Sprechanlagen im Haus benutzen

dataIcon-4

Andere Hausbewohner warnen, aber nicht klingeln

dataIcon

Den Bereitschaftsdienst des Gasversorgers benachrichtigen!

 

 

❽ Die 5 - W Fragen der Leitstelle  <112>

dataIcon  Wo ist der Notfallort? Geben Sie den Ort des Ereignisses so genau wie möglich an.
dataIcon  Wer ruft an? Nennen Sie Ihren Namen, Ihren Standort und Ihre Telefonnummer für
      Rückfragen!
dataIcon  Was ist passiert? Stichwort: Gasgeruch
dataIcon  Wie viele Personen sind verletzt?
dataIcon  Warten auf Rückfragen?  Warten Sie auf jeden Fall so lange am Telefon, bis Ihnen von
      der Leitstelle gesagt wird, dass Sie  auflegen können
.

©2021 WebMaster – Schornsteinfegermeister Gündling – Letzte Aktualisierung: 16.05.2021 14:00

 

 

Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Datenschutzerklärung